Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Tuesday, May 26, 2020

Kirchen & Klostergeschichte

Kirchen & Klostergeschichte 6

geschrieben von Publiziert in Kirchen & Klostergeschichte September 30 2015

Belgern ehemaliger KlosterwirtschaftshofNeben den alten und berühmten Stiftungen und Grablegen in Sachsen gibt es eine ganze Reihe wesentlich jüngerer, im 11.-13. Jh. gegründeten und heute meistenteils zerstörten und völlig unbekannten Klosteranlagen im Gebiet des heutigen Freistaates Sachsen. Trotz ihres vergleichsweise kurzen Bestehens - mit der Einführung der Reformation durch die Landesherren wurden Klöster und Stifte als die traditionellen Stätten der katholischen Kirche bereits im 16. Jahrhundert aufgelöst - ist ihre Bedeutung für die politische und wirtschaftliche Entwicklung des Landes nicht weniger gering einzuschätzen.


geschrieben von Publiziert in Kirchen & Klostergeschichte September 17 2014

Ältester westlicher Mönchsorden ist der Ordo Sancti Benedicti (OSB). Zunächst verstand man unter Benediktinern einen losen Verband von Männer- und Frauenklöstern, die nach der Benediktusregel (Regula Benedicti, RB) lebten. Von Benediktinerklöstern im eigentlichen Sinne kann man seit der Zeit Benedikts von Aniane (um 819) sprechen, auf dessen Betreiben unter Karl dem Großen die RB für alle Mönche des Frankenreiches bindend wurde. Zu einem Orden im Sinne des Kirchenrechts wurden die Benediktiner allerdings erst durch das Breve Summum semper unter Papst Leo XIII. im Jahr 1893. 


geschrieben von Publiziert in Kirchen & Klostergeschichte September 17 2014

Bettelorden ist eine Sammelbezeichnung für Orden, deren Mitglieder ein Gelübde absoluter Armut ablegten und vom Erlös ihrer Arbeit und von Almosen lebten. 
Bettelorden wurden seit dem 13. Jahrhundert gegründet. Als Ordensgründer verfolgten sowohl Dominikus Guzman (Dominikaner, OP) als auch Franz von Assisi (Franziskaner, OFM) die Idee der Armut in der Nachfolge der biblischen Apostel.


geschrieben von Publiziert in Kirchen & Klostergeschichte September 14 2014

Chorherren bzw. Chorfrauen gibt es seit dem 11./12. Jahrhundert. Chorherren nennt man Priester, die mit anderen zusammen in einer "Vita communis", in "gemeinschaftlichem Leben" zusammen leben, zusammen beten, gemeinsam glauben und arbeiten. Auf den römischen Synoden von 1059 und 1063 wurde die Geistlichkeit ermahnt, eine einheitliche Regel einzuführen, die den Mönchstatus mit dem aktiven Leben in der Laiengemeinschaft vereinen sollte.


geschrieben von Publiziert in Kirchen & Klostergeschichte September 17 2014

Der Mönch galt als "Streiter Christi" auf Erden. Streiter allerdings in dem Sinne, daß er das Reich Gottes auf Erden vertreten sollte, während der Waffendienst in den monastischen Grundordnungen nicht vorgesehen war, da er im Widerspruch zu dem Gebot "Du sollst nicht töten" steht. Dies brachte den mittelalterlichen Krieger in einen prinzipiellen Zwiespalt, da er zwei Herren diente, deren einer ihm durch seinen Stellvertreter auf Erden, den Papst, das Töten verbot, während sein weltlicher Herr ihn dafür bezahlte.


geschrieben von Publiziert in Kirchen & Klostergeschichte September 16 2014

Im Laufe der Zeit waren die Benediktinerklöster zunehmend vom Armutsideal der Benediktusregel abgewichen. Die einzelnen Mönche hatten zwar nach wie vor keinen persönlichen Besitz, aber die Klostergemeinschaften hatten oft, u.a. durch Schenkungen oder Erbschaften, riesige Vermögen in Form von Ländereien, aber auch in Geld, angesammelt. Dies äußerte sich manchmal in der luxuriösen Lebensweise der Konvente, besonders deutlich konnte man es jedoch an den Bauten ablesen, die immer kunstvoller und prächtiger ausgeführt und ausgestattet wurden. 


Sächsische Ansichten

geyer_binge.jpg

Empfehlungen

Please paste a VALID AdSense code in AdSense Elite Module options before activating it.
Category Name

Lorem ipsum dolor elit sit amet, consectetuer adipiscing proin sed odio.

Connect To Us

Follow us on Twitter
Like us on Facebook
Join us on Google+
Subscribe RSS Feeds
Contact us 

 

Newsletter

Für unseren Newsletter tragen Sie bitte hier Ihre Mail-Adresse ein

Recent Twitter Posts

Flickr Photos

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Proin sed odio et ante adipiscing lobortis.