Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Tuesday, October 15, 2019

Mühlen allgemein

Publiziert in Mühlen geschrieben von  September 17 2014 Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

„Historische Wasser- und Windmühlen finden als Zeitzeugen alter Technik nicht nur bei Fachleuten, sondern in breitesten Kreisen der Bevölkerung Beachtung. Die Windmühle in der Landschaft, die alte Wassermühle am rauschenden Bach werden als technische Denkmale akzeptiert. Technikromantik allein aber wird ihnen und ihrer Bedeutung nicht gerecht.

Seit Jahrtausenden ist Getreidemehl eines der wichtigsten Nahrungsmittel des Menschen. Seit 2000 Jahren wurde es in Wassermühlen, seit etwa 1000 Jahren in Windmühlen produziert. Die technische Entwicklung vom Reibestein bis zur modernen industriellen Großmühle ist eine erstrangige Kulturleistung, eine der bedeutendsten Entwicklungslinien der Technik und als solche vielfältig verflochten mit anderen historischen Prozessen bis zur Gegenwart. Flügelkreuz der Windmühlen und Wasserräder der Wassermühlen sind allgemein bekannt. Schon weniger bekannt sind die Maschinen, die aus dem Korn das Mehl entstehen ließen. Und wie heute in einer industriellen Großmühle Mehl entsteht, ist der breiten Öffentlichkeit fast völlig verborgen. Bücher über Mühlen gibt es zwar viele, die meisten behandeln aber nur Teilgebiete, wie die Windmühlen, enthalten nichts über wichtige Entwicklungsstufen der Müllerei, wie Industriemühlen, oder betonen außerwissenschaftliche Aspekte, wie die Emotionen der Mühlenromantik. Einstmals besaß jedes Dorf mindestens eine Wind- oder Wassermühle. Heute können nur noch die wenigsten Städte eine intakte Mühle aufweisen und dort wo es sie noch gibt, erfreuen sich die Menschen an ihrer Existenz. Wo immer Mühlen standen, haben sie ihre besondere Geschichte, ihr individuelles Schicksal. Etwas davon zu bewahren und in die Zukunft hinüber zu retten ist eine große Aufgabe. In Deutschland kamen die ersten Windmühlen im 11. Jahrhundert auf. Die älteste Form ist die sogennante "Bockwindmühle" oder auch "Deutsche Mühle" genannt. Später kommen andere, leistungsfähigere Mühlentypen hinzu, insbesondere die "Holländerwindmühlen". Das Ende der Wind- und Wassermühlen tritt im Zuge der Industriellen Revolution im 19. Jahrhundert durch die Erfindung der Dampfmaschine, des Verbrennungsmotors und des Elektromotors ein. Vollautomatisierte Großmühlen bilden mit ihrer um ein Vielfaches größeren Ausbaukapazität eine übermächtige Konkurrenz.

Gelesen 4475 mal Letzte Änderung am Letzte Änderung am Januar 14 2016
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Sächsische Ansichten

photo3.jpg

Empfehlungen

Category Name

Lorem ipsum dolor elit sit amet, consectetuer adipiscing proin sed odio.

Connect To Us

Follow us on Twitter
Like us on Facebook
Join us on Google+
Subscribe RSS Feeds
Contact us 

 

Newsletter

Für unseren Newsletter tragen Sie bitte hier Ihre Mail-Adresse ein

Recent Twitter Posts

Flickr Photos

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Proin sed odio et ante adipiscing lobortis.