Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Monday, December 9, 2019

Publiziert in Sächsische Kohlestrasse geschrieben von Oktober 06 2015

Das Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge und der Förderverein des Museums haben die Idee einer "Sächsischen Kohlenstraße" entwickelt. Ziel ist es, die Geschichte des Steinkohlenbergbaues erlebbar zu machen. Industriearchitektur, Bergbauwege und -lehrpfade und weitere Traditionspunkte, die sich bis heute erhalten haben, sollen über die rund 240 km langen Route - zunächst abstrakt - verbunden werden. Allein im einstigen Lugau-Oelsnitzer Revier gibt es über vierzig solcher Punkte. Fast alle sind bereits in einen Steinkohlenweg, einen Bergbaulehrpfad, einen Bergbaurundweg und einen Haldenerlebnispfad integriert. Zunächst wird die Route zwischen Zwickau und Oelsnitz/Erzgebirge entwickelt.p>

Publiziert in Sachsen unter Dampf geschrieben von Oktober 05 2015

Etwa 4,5km westlich von Satzung schneidet sich das Pressnitztal tief in das Gebirge ein. Das Tal liegt ca. 350m niedriger als der 890m hohe Hirtstein. Mit dem PKW gelangt man in nur 5 Autominuten nach Steinbach. Mit dem Rad ist die Strecke in ca. 15 Minuten und zu Fuß entlang der Wanderwege in etwa 1 Stunde zu bewältigen. In Steinbach beginnt die Eisenbahnstrecke der historischen Pressnitztal-Schmalspurbahn, die über Schmalzgrube bis in die 10km entfernte Bergstadt Jöhstadt führt. Sie galt Zeit ihres Bestehens als die landschaftlich reizvollste Schmalspurbahn Sachsens Die historische Streckenführung Die Strecke verlief einst von Wolkenstein aus durch das Schwarzwasser- und Preßnitztal nach Jöhstadt und berührte dabei die Orte Großrückerswalde, Niederschmiedeberg, Steinbach und Schmalzgrube.

Publiziert in Sachsen unter Dampf geschrieben von Oktober 05 2015

Die Bahn bringt seit über 100 Jahren die Gäste bequem von Zittau aus bis zu den Kurorten Oybin und Jonsdorf. Der Bahnhof Bertsdorf ist etwas besonderes, weil sich hier die Strecke teilt und täglich eine Doppelausfahrt zu erleben ist. Jonsdorf empfiehlt sich besonders als Ausgangspunkt für Wanderungen durchs Gebirge. In der alten Handelsstadt Zittau als Teil der Via Regia befindet sich mit dem großen Fastentuch eines der bedeutendsten religiösen Relikte Sachsens.

Publiziert in Sachsen unter Dampf geschrieben von Oktober 05 2015

Die immer entlang des Flusses führende Bahnstrecke wurde auf großen Abschnitten derart zerstört, dass der Wiederaufbau fast einem Neubau gleichzusetzen war. Viele fragten sich, wieso in der heutigen, hoch technisierten Zeit der Aufbau der Bahn so lange auf sich warten ließ. Neben der defekten Gleisanlage war aber ein neuer Betreiber zu finden, der diese reizvolle Bahn zu einem Ziel für viele Gäste entwickelt. Mit der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft mbH konnte ein Unternehmen gefunden werden, was mit dem Betrieb auf der Fichtelbergbahn und der Lößnitzgrundbahn über hervorragende Erfahrungen mit touristischen Eisenbahnen verfügt und damit in der Lage ist, die Bahn wieder zu einem der Anziehungspunkte der Region werden zu lassen.

Publiziert in Sachsen unter Dampf geschrieben von Oktober 05 2015

Wie wäre es denn, wenn Sie mit der Dampfeisenbahn in die höchstgelegene Stadt Deutschlands fahren. Mit der Fichtelbergbahn erreichen Sie von Cranzahl aus den Kurort Oberwiesenthal in 914 m Höhe nach einer einstündigen Fahrt durch die romantische Landschaft des oberen Erzgebirges. Eine Reise, wie sie unsere Großeltern schon genau so unternahmen, um zur Sommerfrische an den Fichtelberg zu kommen. Von Sommerfrische spricht heute keiner mehr, aber immer noch können im Fichtelberggebiet das ganze Jahr über viele Gäste begrüßt werden.

Publiziert in Sachsen unter Dampf geschrieben von Oktober 05 2015

Entlang der Radebeuler Weinhänge dampft täglich die Lößnitzgrundbahn. Auf schmaler sächsischer Spur fährt sie durch die Straßen der Stadt und den romantischen Lößnitzgrund bis hinauf nach Moritzburg. Hier erwartet Sie das Schloss und die neu gestaltete Moritzburger Allee mit den zahlreichen kleinen Läden und Restaurants. Nach Moritzburg wandelt sich das Bild der Umgebung und Sie erleben bei der Fahrt mit der Bahn die ausgedehnten Wälder und Felder der Moritzburger Hügel- und Teichlandschaft.

Publiziert in Sachsen unter Dampf geschrieben von Oktober 05 2015

Die regionalen Besonderheiten erwarten Sie in der Erlebniswelt Döllnitzbahn, entlang der Bahnstrecke werden die unterschiedlichen Traditionen erlebbar vereint. Von der Stadt Oschatz mit ihrem vielschichtigen Angeboten – von der historische Altstadt bis zum O-Schatz-Park – führt die Bahn in die Region um Mügeln. Entlang der Strecke begegnen Ihnen immer wieder außergewöhnliche Angebote wie im ehemals größten Schmalspurbahnhof Europas in Mügeln.

Publiziert in Silberstrasse geschrieben von Oktober 05 2015

Reisen Sie auf der ersten und längsten Ferienstraße Sachsens, der Silberstraße, und erfahren Sie dabei viel Wissenswertes über Geschichte, Tradition und Kultur des einst reichsten Landes im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Grund für diesen Reichtum waren die großen Silbererzlagerstätten, die im großen Stil abgebaut wurden und die noch heute die Kulturlandschaft Sachsens prägen. Wie ein silbernes Band zieht sich die Silberstrasse in Westsachsen beginnend und bis zur Landeshauptstadt Dresden reichend durch das Erzgebirge.

Publiziert in Alte Salzstrasse Mittelsachsen geschrieben von Oktober 05 2015

In Europa tragen viele Straßen den Namen Salzstraße, einige davon werden heute als "Alte Salzstraßen" bezeichnet. Touristisch bedeutsam sind in Deutschland davon zwei, die Alte Salzstraße durch Mittelsachsen und Nordböhmen (von Halle über Leipzig durch das Erzgebirge nach Prag) und iher kleinere Schwester, die Alte Salzstraße zwischen Lüneburg und Lübeck. Die Salzstraße führte als Fernhandelsweg über Saumpfade, damals auch böhmische Steige genannt, durch den Miriquidi (Dunkelwald), dem später als Erzgebirge bezeichneten Grenzgebirge zwischen Sachsen und Böhmen.

Seite 1 von 2

Sächsische Ansichten

pillnitz.jpg

Empfehlungen

Category Name

Lorem ipsum dolor elit sit amet, consectetuer adipiscing proin sed odio.

Connect To Us

Follow us on Twitter
Like us on Facebook
Join us on Google+
Subscribe RSS Feeds
Contact us 

 

Newsletter

Für unseren Newsletter tragen Sie bitte hier Ihre Mail-Adresse ein

Recent Twitter Posts

Flickr Photos

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Proin sed odio et ante adipiscing lobortis.